Google verrechnet Digitalsteuer an Kunden weiter

Digitalsteuer Google

Google verrechnet Digitalsteuer an Kunden weiter

Google-Werbung wird ab November um 5% teurer

Für alle Publisher, die Google Ads nutzen und Anzeigen in Österreich schalten, wird Online-Werbung in Zukunft teuerer: Das beschloss das Unternehmen Google vor Kurzem.

Mit 1. November verrechnet Google Österreichs Digitalsteuer 1:1 an Kunden weiter. Das bedeutet, dass Werbung auf Google dann um 5% teuer wird. Die neuen Gebühren werden separat auf der Rechnung ausgewiesen.

Im Jahr 2019 wurde von der türkis-blauen Regierung eine Digitalsteuer eingeführt, welche seit 1.Jänner 2020 auch in Kraft getreten ist und diese erhöht automatisch die Kosten der digitalen Werbung. Bisher hat Google diese Steuer getragen und genau dies soll sich aber ab November ändern. Die Digitalsteuer wird nun den Kunden separat auf jeder Rechnung verrechnet. Laut einem offiziellen Statement von Google heißt es aber auch: „Natürlich werden wir weiterhin alle in Österreich fälligen Steuern zahlen und die Regierungen weltweit ermutigen, sich auf die internationale Steuerreform zu fokussieren, anstatt neue einseitige Abgaben einzuführen.“ Neben Österreich wird auch in der Türkei sowie im Vereinigten Königreich Mehrkosten für Werbung auf Google geben.

Du hast noch Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Dann sende uns einfach eine Anfrage, gerne stehen wir dir für sämtliche Fragen zur Verfügung.